Sprache:  it | en | no | es | fr | de | jp | ru | el | ro
Art Nouveau - Jugendstil hergestellt in Italien

Art Nouveau - Jugendstil

Der Begriff Jugendstil beschreibt eine künstlerische Bewegung, die zwischen 1880 und dem Beginn des Ersten Weltkrieges ihren Höhepunkt erreichen sollte. Mit der Ziel Kunst und Lebensart in Einklang zu bringen, flossen neue Stilelemente floraler Herkunft in asymmetrischer Linienführung in das Kunstgewerbe wie die Bildhauerei, Innenarchitektur beziehungsweise die Baukunst an sich ein. Primäre Inspirationsquelle der Künstler des Jugendstils blieb die Natur, die in Form von Ranken und Tentakeln, Flügeln und Blättern, Muscheln und Hülsenfrüchten geschmückten, fließenden und weichen Linien wiedergegeben werden sollte. Die Arbeiten wurden zudem oftmals mit feinen Schnörkeln zusätzlich verziert, welche heute insbesondere für die belgische Form des Jugendstils als typisch gelten.

Im Bereich der Bildhauerei, wo sich die zweidimensionale Flächenkunst des Jugendstils ebenso in dreidimensionale Skulpturen und Plastiken verwandelte, wurden nur allzu oft idealisierte Frauengestalten mit graziösen Körperformen und langen, fließenden Haare – Stilmerkmale, die in anderen Kunstrichtungen nur abstrakt existieren – dargestellt.

Im Deutschen als „Jugendstil“ bezeichnet, wird dieser (aus dem Französischen auch als „Art Nouveau“ („Neue Kunst“) benannt) zum Ausdruck einer „Jugendkultur“ (oder „Stil der Jugend“). In diesem Sinne ist es nicht weiter erstaunlich, dass im Jugendstil insbesondere Darstellungen junger, von Blumen umgebener Frauen Leben annehmen.

Entdecken Sie mit uns nicht nur eine, vom Jugendstil beeinflusste Objektkunst wieder, sondern vielmehr exakte Nachbildungen unter Albert Mayer entworfener Kunstobjekte. Der bildhauerische Künstler Albert Mayer leitete von 1895 bis 1914 das Atelier des berühmten deutschen Unternehmens WMF. Die Württembergische Metallwarenfabrik galt um die Jahrhundertwende als der größte Hersteller von Jugendstil-Tischausstattung aus Metall.

Wir produzieren außerdem handgefertigte Orivit-Modelle, welche im Jahr 1900 auf der Pariser Weltausstellung mit der Goldmedaille ausgezeichnet wurden. Orivit galt als der Pionier für silberhaltige Zinnlegierungen von außergewöhnlichem Glanz, welche zum Aushängeschild des deutschen, von Ferdinand Hubert Schmitz gegründeten Unternehmens werden sollten.

Kayserzinn ist der Name einer weiteren Wegsteins der Jugendstil-Kunst sowie der, von der deutschen Firma J.P. Kayser & Sohn hergestellten Zinnproduktreihe. Berühmte Künstler wie Hermann Fauser und Hugo Leven verleihten mit einzigartigen Kreationen dem Hause internationales Ansehen. Wir haben uns wenngleich entschieden, in die Fußstapfen des irischen Malers und Objektkünstlers Archibald Knox zu treten, der mit seinem ausgesprochen modernen Geschmack für seine Zeit und den schottischen Einflüssen seiner Vorfahren beeindruckt. Er zeichnet sich zudem für seine Vorliebe für keltische Motive und Ornamente aus, welche eine, in den Augen der Jugendstil-Liebhaber unverwechselbare und gleichzeitig unersetzliche Stilmischung bewirken. Knox sollte dank seiner Arbeiten für die Londoner Kunstgalerie Liberty & Co. Berühmtheit erlangen und sich als Flaggschiff des Unternehmens etablieren.





Rund um Tisch  (Art Nouveau - Jugendstil)