Sprache:  it | en | no | es | fr | de | jp | ru | el | ro
Home  »  Das Unternehmen  »  Reinigung und Erhaltung

Reinigung und Erhaltung


Da ungiftig und unveränderlich lässt sich Hartzinn optimal im Lebensmittelbereich wie auch als Wohnaccessoires verwenden. Cosi Tabellini Hartzinn ist eine Legierung aus Zinn, Kupfer und Antimon, bleifrei, zu Lebensmitteln passend und von der EU und US Food &Drug Administration(FDA) genehmigt.

Zumal Zinn bei niedriger Temperatur i(ca.230° ) schmelzt, ist dies für den Backofen sowie Mikrowellenherd nicht geeignet und darf mit offener Flamme oder sonstigen direkten Heizquellen auf keinen Fall in Berührung kommen.

Im Vergleich zu Silber oxidiert Zinn sehr langsam und ist daher extrem pflegeleicht. Die sich mit der Zeit bildende Naturpatina wird die Schoenheit und die Weichheit der bereits morbiden Formen verstäerken. Um diesen natürlichen Oberflächeneffekt aufrechtzuerhalten, empfiehlt Cosi Tabellini folgendes Vorgehen:
  • den Gegenstand mit einem Pinsel zu entstauben
  • etwaige Schmutzflecken mit denaturiertem Alkohol ab zu tupfen
  • mit einem weichen Tuch oder Fensterleder die Oberfläche zu polieren
  • Nur bei Dekor Accessoires lässt sich die Oberfläche durch eine dünne Wachsschicht schützen
Wünscht man jedoch eine glänzende Oberfläche, eignen sich dafür fast alle Metallpoliermittel. Zur Fleckenentfernung wird empfohlen die Oberfläche mit kleinen Handkreisbewegungen mit „0000“ extrafeiner Stahlwolle leicht zu polieren. Bei Kratzern wird die Verwendung von Autokarrosserieschleifmittel empfohlen.


Zur optimalen Reinigung und Oxidationsverhinderung empfehlen wir das abgebildete Mittel.




Wie jedes Geschirr, muss Zinngeschirr vor dem ersten Gebrauch gründlich gespült werden. Danach empfiehlt sich das Spülen mit lauwarmen Wasser und einem mildem, flüssigem Spülmittel. Glaeser und empfindliche Kelche sind nicht Spülmaschinen geeignet.

Glas-Keramik-Zinn Kombinationen dürfen auf keinen Fall für längere Zeit im Wasser liegen! Das längere Eintauchen im Wasser könnte die Bindung der Metalle schwächen. Auf jeden Fall soll Zinngeschirr schnellstmöglich getrocknet werden, da Wasser und Feuchtigkeit die Oberflache angreifen könnte.

Geschirr und Besteck sind bedingt spülmaschinenfest bei niedriger Temperatur, aber auf keinen Fall bei den hohen Temperaturen der Gastronomie-Geschirrspüler. Bei besonders hartem Wasser, wenn das Haus ohne Wasserenthärter ausgestattet ist, wird das spülen in Spülmaschinen nicht empfohlen, das der Oberflächenglanz gefährdet werden könnte. Das Zinngeschirr soll vor dem Entnehmen aus der Spülmaschine abgekühlt sein um Verbrennungen und Fingerabdrücke zu vermeiden.